MPC Capital AG: Erfolgreicher Start ins Geschäftsjahr 2017

18.05.2017

Hamburg, 18. Mai 2017 - Der auf Sachwerte spezialisierte Asset- und Investmentmanager MPC Capital AG (Deutsche Börse Scale, ISIN DE000A1TNWJ4) ist erfolgreich in das Geschäftsjahr 2017 gestartet. Die Umsatzerlöse im ersten Quartal 2017 stiegen um 35 % auf EUR 12,0 Mio. (Vorjahr: EUR 8,9 Mio.). Hiervon resultierten rund EUR 10,0 Mio. (Vorjahr: EUR 7,9 Mio.) aus laufenden Management Services. Etwa EUR 2,0 Mio. (Vorjahr: EUR 1,0 Mio.) entfielen auf Transaction Services, die zum Großteil durch den Abschluss des Verkaufsprozesses des portugiesischen Windparks "Ancora" sowie die Veräußerung des "La Guardia"-Bürokomplexes in Amsterdam erzielt wurden.

Das Vorsteuerergebnis (EBT) lag in den ersten drei Monaten bei EUR 2,3 Mio. Im Vorjahr führten höhere sonstige betriebliche Erträge zu einem leicht besseren Ergebnis in Höhe von EUR 3,2 Mio. Die Eigenkapitalquote stieg zum 31. März 2017 auf 75,0 % (31. Dezember 2016: 69,7 %). Der Cash-Bestand reduzierte sich im Wesentlichen durch neue Beteiligungen, die die MPC Capital AG im Rahmen ihrer Co-Investment-Strategie eingegangen ist, auf EUR 54,6 Mio. (31. Dezember 2016: EUR 65,6 Mio.).

Im ersten Quartal 2017 konnte MPC Capital eine Reihe neuer Projekte in den Segmenten Real Estate, Shipping und Infrastructure initiieren:

  • In den Niederlanden hat die MPC Capital-Tochter "Cairn Real Estate" sechs weitere Bürogebäude aus dem "Transit"-Portfolio für rund EUR 60 Mio. für einen institutionellen Investor erworben.
  • Portugal ist der erste Standort in der Südeuropaexpansion der STAYTOO-Plattform: In zentraler Lage von Lissabon hat MPC Capital ein Grundstück erworben, auf dem Studenten-Apartments errichtet werden.
  • Im Shipping-Segment hat MPC Capital weitere Bulker-Schiffe im Joint Venture mit der Reederei Vogemann ins Management aufgenommen.
  • Darüber hinaus hat MPC Capital eine Investmentgesellschaft initiiert, die ein Portfolio von Containerschiffen im Feeder-Segment aufbauen und betreiben soll. Im April 2017 konnte die "MPC Container Ships AS" im Rahmen einer Privatplatzierung Eigenkapital in Höhe von rund USD 100 Mio. bei institutionellen Investoren einwerben - ein Großteil hiervon ist bereits in Containerschiffe mit einer Stellplatzkapazität zwischen 1.000 und 3.000 TEU investiert.
  • Für den Aufbau einer Plattform für Investments in Erneuerbare-Energie-Projekte in der Karibik bereitet MPC Capital die nächsten Schritte vor.

Für das Gesamtjahr 2017 geht MPC Capital weiterhin von einem Konzernumsatzwachstum von mindestens 10 % sowie einem überproportionalen Anstieg des EBT aus.

Hinweis: Die Zahlen des ersten Quartals 2017 wurden nicht geprüft und unterlagen keiner prüferischen Durchsicht.

Über die MPC Capital AG
Die MPC Capital AG ist ein unabhängiger Asset- und Investment-Manager für sachwertbasierte Kapitalanlagen. Gemeinsam mit ihren Tochterunternehmen entwickelt und managt die Gesellschaft sachwertbasierte Investitionen und Kapitalanlagen für internationale institutionelle Investoren, Family Offices und professionelle Anleger. Der Fokus liegt auf den Asset-Klassen Real Estate, Shipping und Infrastructure. Die MPC Capital AG ist seit 2000 börsennotiert und beschäftigt konzernweit etwa 250 Mitarbeiter.

Kontakt
MPC Capital AG
Stefan Zenker, Leiter Investor Relations & Public Relations
Tel. +49 (40) 380 22-4347
E-Mail: s.zenker@mpc-capital.com

zurück