MPC Capital-Tochter erwirbt sechs Premium-Bürogebäude

04.02.2016

Immobilien-Portfolio aus sechs Bürogebäuden an niederländischen Eisenbahnknoten

Hamburg / Amsterdam, 4. Februar 2016 - Die niederländische Tochtergesellschaft des Hamburger Asset- und Investment-Managers MPC Capital AG, "Cairn Real Estate", hat in Kooperation mit einem internationalen institutionellen Investor das "Transit"-Portfolio des niederländischen Basisfonds Stationslocaties C.V. erworben. Das Portfolio besteht aus sechs hochwertigen Bürogebäuden mit einer Gesamtnutzfläche von 52.500 m², die an den wichtigsten Eisenbahnknotenpunkten in den niederländischen Städten Utrecht, Breda, Groningen, Haarlem, Leeuwarden und Schiedam liegen.

"Diese Akquisition ist eine ausgezeichnete Ergänzung unseres Immobilienportfolios", so Dr. Roman Rocke, Vorstand der MPC Capital AG. "Die Kombination aus attraktiven Gebäuden in strategisch günstigen, verkehrsreichen Lagen und der soliden Vermietungsstruktur bietet eine gute Investitionsmöglichkeit."

Alle Standorte sind an etablierte, solvente Parteien vermietet, darunter die niederländische Regierungsbehörde UWV, die staatliche Immobilienverwaltung und die Gemeinde der Stadt Schiedam. Der Kaufpreis für das Portfolio lag bei EUR 69 Mio.

Berater auf Käuferseite war die Kanzlei Loyens & Loeff. Die Immobilienagentur Cushman & Wakefield und die Anwaltskanzlei Houthoff Buruma haben den Verkäufer beraten.

zurück