MPC Capital AG mit deutlicher Ergebnissteigerung im Geschäftsjahr 2016

02.02.2017

  • Konzernumsatz steigt um 13% auf EUR 53,8 Mio.
  • Vorsteuerergebnis (EBT) wächst um 38% auf EUR 15,7 Mio.
  • EUR 1,0 Mrd. an neuen Assets in 2016 angebunden

Hamburg, 2. Februar 2017 - Der Hamburger Asset- und Investment-Manager MPC Capital AG (Deutsche Börse Entry Standard, ISIN DE000A1TNWJ4) hat im abgelaufenen Geschäftsjahr 2016 seinen Wachstumskurs erfolgreich fortgesetzt. Nach vorläufigen Zahlen stieg der Konzernumsatz von EUR 47,8 Mio. im Vorjahr um 13% auf EUR 53,8 Mio. Die Erlöse aus Management Services stiegen dabei um 15% auf EUR 40,2 Mio. Die Transaktionserlöse aus dem An- und Verkauf von Assets (Transaction Services) lagen mit EUR 12,8 Mio. leicht über dem Vorjahresniveau (EUR 12,1 Mio.).

Das Vorsteuerergebnis (EBT) des MPC Capital-Konzerns stieg von EUR 11,4 Mio. im Vorjahr um 38% auf EUR 15,7 Mio. Das Konzernergebnis 2016 lag bei EUR 10,2 Mio. (2015: EUR 7,5 Mio.). Das positive Ergebnis sowie die erfolgreiche Platzierung von zwei Barkapitalerhöhungen im Geschäftsjahr 2016 haben zu einer weiteren Stärkung der Bilanz geführt: Die Eigenkapitalquote verbesserte sich von 42% im Vorjahr auf 70% zum Bilanzstichtag 2016.

Die von der MPC Capital-Gruppe gemanagten Sachwerte (Assets under Management / AuM) lagen zum 31. Dezember 2016 bei EUR 5,1 Mrd. (31. Dezember 2015: EUR 5,5 Mrd.). Dabei konnten im Jahr 2016 rund EUR 1,0 Mrd. an neuen Assets angebunden werden. Demgegenüber stand wiederum ein deutlicher Rückgang der AuM im Shipping-Segment, bedingt durch Bewertungsveränderungen und Veräußerungen. Allein im August hatte MPC Capital ein Portfolio von Containerschiffen im Wert von rund USD 400 Mio. verkauft.

Die Asset-Pipeline der MPC Capital-Gruppe ist weiterhin gut gefüllt. Das Gesamtvolumen der Pipeline umfasst Projekte im Gesamtvolumen von über EUR 6 Mrd. Etwa ein Drittel davon befindet sich in der näheren Due-Diligence- bzw. Verhandlungsphase. Der Schwerpunkt liegt dabei auf Immobilienprojekten in Deutschland, den Niederlanden und Südeuropa sowie auf Investments in Erneuerbare Energien und Industrieanlagen in Entwicklungs- und Schwellenländern.

Auf dieser Grundlage rechnet MPC Capital für das laufende Geschäftsjahr 2017 mit einem anhaltend soliden Umsatzwachstum von mindestens 10% sowie einem überproportionalen Ergebnisanstieg.

"Wir sind sehr zufrieden mit der Geschäftsentwicklung im vergangenen Jahr", so Ulf Holländer, CEO der MPC Capital AG. "Sie unterstreicht, dass der MPC Capital die Neupositionierung als Asset Manager für institutionelle Investoren gelungen ist, und sie bildet eine stabile Basis für unser weiteres Wachstum."

Hinweis: Der vollständige Geschäftsbericht 2016 der MPC Capital AG wird am 14. Februar 2017 veröffentlicht.

Über die MPC Capital AG
Die MPC Capital AG ist ein unabhängiger Asset- und Investment-Manager für sachwertbasierte Kapitalanlagen. Gemeinsam mit ihren Tochterunternehmen entwickelt und managt die Gesellschaft sachwertbasierte Investitionen und Kapitalanlagen für internationale institutionelle Investoren, Family Offices und professionelle Anleger. Der Fokus liegt auf den Asset-Klassen Real Estate, Shipping und Infrastructure. Die MPC Capital AG ist seit 2000 börsennotiert und beschäftigt konzernweit etwa 250 Mitarbeiter.

Kontakt
MPC Capital AG
Stefan Zenker
Leiter Investor Relations & Public Relations
Tel. +49 (40) 380 22-4347
Fax +49 (40) 380 22-4878
E-Mail: s.zenker@mpc-capital.com

zurück